HNO-Gemeinschaftspraxis
Bahnhofstraße 19
94315 Straubing
(09421) 23387 (09421) 12480

Christian Rohrmeier

 

Nach langjähriger Tätigkeit an der HNO-Universitätsklinik in Regensburg ist Herr Priv.-Doz. Dr. Christian Rohrmeier am 01.01.2017 in die HNO-Praxis eingestiegen.

Lebenslauf / Ausbildung
  • geboren in Straubing, verheiratet, 3 Kinder (2, 4 und 7 Jahre)
  • Studium der Humanmedizin in Regensburg
  • Ärztliche Tätigkeit in der Abteilung für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie des Universitätsklinikums Regensburg
  • Anerkennung als Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  • Habilitation
    Die Habilitation ist die höchstrangige Hochschulprüfung, mit der die Lehrbefähigung (=Eignung zum Hochschullehrer/Professor) festgestellt wird. Anschließend darf der Zusatz „habil.“ zusätzlich zum „normalen“ Doktortitel geführt werden.
  • Ernennung zum Privatdozenten an der Universität Regensburg
    Ein Privatdozent hat die Qualifikation sich um eine Professur zu bewerben. Er ist Hochschullehrer, hat also die Erlaubnis an der Universität Vorlesungen zu halten und man kann bei ihm seine Doktorarbeit machen. Im Unterschied zum Professor hat er jedoch keine feste Anstellung an der Universität, sondern lehrt und forscht auf eigene Kosten (=privat).
  • Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
  • Einstieg in die Gemeinschaftspraxis und Übernahme eines Kassensitzes als Nachfolger von Dr. med. Michael Rohrmeier
  • Wahl zum 1. Vorstand des Arbeitskreises Fachärzte Straubing Bogen
Schwerpunkte

Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier deckt die komplette Hals-Nasen-Ohrenheilkunde einschließlich Kopf- und Halschirurgie ab. Seine besonderen Schwerpunkte sind:

  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
    Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier leitete über Jahre die Spezialsprechstunde für Schwindel an der Universitätsklinik Regensburg und führte Studien auf diesem Gebiet durch. Zudem besitzt er die vom Berufsverband HNO verliehene Zusatzbezeichnung Audiologe/Neurootologe.
  • Naturheilverfahren
    Viele HNO-Erkrankung können durch pflanzliche Medikamente oder alternative Therapieverfahren behandelt werden. Auch die Unterstützung des körpereigenen Immunsystems spielt eine wichtige Rolle. Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier kann Sie diesbezüglich beraten. Er besitzt die von der Bayerischen Ärztekammer verliehene Zusatzbezeichnung „Naturheilverfahren“.
  • Schnarchen und Schlafapnoe
    Einer der Forschungsschwerpunkte von Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier ist das Schnarchen. Insbesondere die akustische Belästigung für den Bettpartner und die verschiedenen Therapiemöglichkeiten stehen dabei besonders im Mittelpunkt. Eine intensive HNO-Untersuchung und ein Schlafscreening zu Hause gehören zum Vorgehen.
  • Kinder-HNO
    Viele HNO-Probleme betreffen Kinder, z. B. häufiger Schnupfen und Infekte, Schnarchen mit Atemaussetzern oder Hörstörungen. Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier war über Jahre Kinder-Beauftragter der HNO-Uniklinik Regensburg (KUNO).
  • operative Therapie
    Während seiner langjährigen Tätigkeit an der HNO-Universitätsklinik Regensburg erlangte Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier eine umfangreiche chirurgische Erfahrung. Besondere Schwerpunkte sind u.a. die endoskopische Nasennebenhöhlenchirurgie und die Ohrchirurgie.
Operative Tätigkeit

Die Therapie mit naturheilkundlichen Ansätzen oder Medikamenten steht bei Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier klar an erster Stelle. Trotzdem gibt es Erkrankungen, bei denen eine operative Therapie sinnvoll oder sogar notwendig ist. Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier führt als Belegarzt u. a. folgende Operationen in der Klinik in Bogen durch:

  • HNO-„Standard-Operationen“
    Entfernung von Kinder-Polypen oder Mandeln, Mandelverkleinerungen (Tonsillotomien), Paukenröhrchen.
  • Halschirurgie
    Lymphknotenentnahmen, Operationen an den Speicheldrüsen (Steinentfernungen, Tumoroperationen), Neck Dissektionen
  • Nasenchirurgie
    Verbesserung der Nasenatmung durch Eingriffe an der Nasenscheidewand oder den Nasenmuscheln, minimalinvasive, endoskopische Operationen bei Problemen mit den Nasennebenhöhlen
  • Ohrchirurgie
    Von der Trommelfellschienung bei traumatischen Verletzung bis zur hörverbessernden Operation mit Prothese.
  • Eingriffe am Kehlkopf, Spiegelungen
    Bei anhaltender Heiserkeit oder dem Verdacht auf einen bösartigen Tumor kann eine Untersuchung des Kehlkopfes, der Luft- oder Speiseröhre notwendig sein. Kleine Pathologien, wie zum Beispiel Stimmlippenpolypen können mikrochirurgisch entfernt werden.
  • Hauttumoren und plastische Rekonstruktionen
    Entfernung von Hauttumoren und plastische Rekonstruktion durch z. B. Verschiebelappen oder Hauttransplantationen.
Forschung/Wissenschaft

Herr Priv.-Dr. Rohrmeier war und ist wissenschaftlich tätig. Er engagiert sich in der Studentenausbildung und leitet Kurse an der Universität Regensburg. Vorträge, Buchartikel und Publikationen in verschiedenen Fachzeitschriften bestehen u.a. zu folgenden Themen:

  • Schwindel und Gleichgewicht
    Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier entwickelte und untersuchte eine neue Testkombination zur schnellen Diagnostik von HNO-Gleichgewichtsstörungen. Zudem war er Prüfarzt und Principal Investigator bei mehreren Medikamentenstudien (z. B. BEMED-Studie bei Morbus Menière, Acetylleucin-Studie bei Vestibularisausfall).
  • Nasenbluten (M. Osler)
    Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier untersuchte die Wirksamkeit einer medikamentösen Therapie des Nasenblutens bei der Erbkrankheit M. Osler.
  • Nasenatmung, nasaler Zyklus
    Zusammen mit einer seiner Doktorandinnen konnte Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier nachweisen, dass der bei vielen vorhandene ständige Seitenwechsel der Nasenatmung (nasaler Zyklus) im Schlaf durch die Lage des Körpers beeinflusst wird.
  • Schnarchen, akustische Lästigkeit
    Umfangreiche Studien und Publikationen insbesondere zu Atem- und Schnarchgeräuschen wurden von Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier in mehreren Fachzeitschriften publiziert. Zusammen mit einem seiner Doktoranden konnte erstmals eine validierte Formel für die Lästigkeit des Schnarchens entwickelt werden, der Psychoacoustic Snore Score (PSS). Als Prüfarzt war Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier an einer Studie zur Therapie des Schnarchens mit Botox beteiligt.
  • Cortisontherapie bei Hörsturz
    Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier konnte nachweisen, dass die Cortisontherapie beim Hörsturz einen deutlichen Einfluss auf den Blutzucker besitzt; verschiedene Dosierungen wurden verglichen.
  • Hygiene
    Zusammen mit einem Kollegen aus der Abteilung für Mikrobiologie untersuchte Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier ein neuartiges System zur Desinfektion von HNO-Endoskopen.

Zusatzbezeichnungen und -qualifikationen

Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier besitzt folgende Zusatzbezeichnungen und -qualifikationen:

  • Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren (Bayerische Landesärztekammer)
  • Zusatzbezeichnung Audiologe/Neurotologe (Berufsverband HNO)
  • Zusatzbezeichnung QS Allergologie (Berufsverband HNO)
  • Zusatzqualifikation „Laserbeauftragter
  • Zusatzqualifikation „Hygienebeauftragter Arzt
  • Zusatzqualifikation „Prüfarzt
  • Sachkunde im Strahlenschutz (Bayerische Landesärztkammer)
  • Polygrafie/Schlafapnoe-Screening (KV Bayern)
  • Psychosomatische Grundversorgung (KV Bayern)
  • Ultraschall A- und B-Mode im HNO-Bereich (KV Bayern)

Herr Priv.-Doz. Dr. Rohrmeier ist Mitglied in folgenden Verbänden und Gesellschaften: